Innovativ, dynamisch und nicht auf dem Holzweg – Leidorf

Im Jahr 2015 hat Alexander Leidorf für eine kleine Revolution im Holzbau gesorgt und eine hochmoderne Roboteranlage für die CNC-Bearbeitung von XL-Holzteilen entwickelt. Die Entscheidung erwies sich als richtig – bereits jetzt ist Expansion angesagt. Leidorf investiert fünf Millionen Euro in den Neubau einer Werkshalle am INKOBA-Standort Altheim-Geinberg. Am 17.000 m2 großen Grundstück entsteht eine erste Produktionshalle, ein Nebengebäude und dazugehörige Büroflächen. Die Leidorf GmbH beschäftigt derzeit 21 Mitarbeiter*innen. Am neuen Standort soll das Team auf mindestens 30 bis 40 Mitarbeiter*innen erweitert werden.

Starker regionaler Finanzpartner

Die Finanzierung des Neubaus erfolgt durch eine stille Beteiligung der Raiffeisen KMU Invest AG sowie einer entsprechenden Kreditfinanzierung der Raiffeisenbank Region Altheim. „Wir haben uns für die Raiffeisen KMU Invest AG als Investor und stiller Gesellschafter entschieden, weil wir dadurch einen regionalen, finanziell starken Partner für die Realisierung unserer Wachstumspläne an Bord holen, aber gleichzeitig unsere Unabhängigkeit in der operativen Entwicklung beibehalten können“, erläutert Alexander Leidorf die Gründe für die Zusammenarbeit mit einem Finanzpartner anstelle eines strategischen Investors.

Haben Sie fragen?

Schreiben Sie uns